WACHTRÄUMERIN Eins Zwei Drei Vier Fünf Sechs Herz

Gefühle!?



Kaum zu glauben das so etwas noch besaß und ich muss dazu sagen das ich in der Zeit davor bestens ohne sie klar kam!

Und aufeinmal schleichen sie sich wieder an, wie kleine Keime die dich anfallen und dir später dann eine ewig lange Grippe verpassen. Ich fühlte mich vom Leben veräppelt. Konnte denn nicht einmal was einfach nur funktionieren? Nein, konnte es offensichtlich nicht! Aufeinmal schlichen sich merkwürdige Momente an. Momente ich denen ich lachte und sekunden später zu weinen anfing. Und ich wünschte mir die Zeit zurück in der ich nichts empfand. Also beschloss ich kurzer Hand sie einfach mit Alkohol zu bekämpfen. Ich wusste zwar das es nur von kurzer dauer sein würde aber ich brauchte dieses kleine weilchen um klare Gedanken fassen zu können. Nachdem ich dann also mächtig viele Phasen hinter mir hatte schien alles nur noch schlimmer zu werden. Ich drehte total durch. Oft schon wegen kleinigkeiten die für andere garnicht von belang waren. Ich selbst hatte schon das Gefühl durch zu drehen. Da wunderte es mich garnicht das andere plötzlich Abstand hielten. Doch in diesem Moment waren meine Helden an meiner Seite immer für mich da. Sie halfen mir durch diese Situation und es folgte "Der Tag der Wahrheit". Wir tauschten uns über alles vergessen aus. Über all das was wir uns versehentlich oder vielleicht auch absichtlich verschwiegen hatten. Und zu überraschung aller, kam jeder damit klar. Es war schockierend wie viel Gedanken wir uns machten um die Reaktionen des Anderen. Dabei waren es doch Helden oder nicht? Anstatt einfach darauf zu vertrauen das sie es verstehen würden, so wie sie bisher immer alles verstanden hatten, zerbrachen wir uns unnötig den Kopf darüber. Es war teils lächerlich aber auch irgendwie rührend. Doch das Glück hielt nicht lange wie hätte es auch anders sein sollen. Es folgte der nächsten Tiefschlag, der nächste Einsatz für meine Helden um zu zeigen was sie drauf hatten. Und so entwickelte sich alles anders als zuvor gedacht. Aufeinmal wurde alles so klar. Es lösten sich viele Probleme aufeinma wie von selbst und dieses unsichere Auftreten der letzten Tage war wie verschwunden. Der Alltag schien eingekehrt zu sein. Jeder wusste was er zu tun hatte. Jeder versuchte sein besten zu geben und plötzlich, hatten ALLE Erfolg! Dabei bestand der Erfolg einzig und allein darin das diese Freundschaft halten würde. Das jeder von uns um diese Freundschaft so dankbar gewesen ist und das wir alle Helden brauchten. Also schlossen wir einen unausgesprochenen Pakt. Wir würden uns nicht belügen, uns nichts verschweigen und versuchen auf den anderen ein zu gehen. Wir versuchten alte Stränge fester zu verknüpfen und neue doppelt so fest zu schnüren wie zuvor. Wir beschlossen etwas einzigartiges zu schaffen. Etwas was so magisch zu sein schien das nichts es zerstören konnte. Und auf einmal änderte sich alles!

25.6.10 04:40
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de